Bregenzer Festspiele

Im diesjährigen Sommer feiert Rigoletto am 22. Juli 2021 Wiederaufnahme-Premiere, insgesamt stehen bis Festspielende am 23. August 27 Vorstellungen auf dem Spielplan. Tags zuvor eröffnet die Oper im Festspielhaus Nero von Arrigo Boito die 75. Festivalsaison.

Rigoletto

Rigoletto: Als Hofnarr amüsiert sich Rigoletto über das freizügige Leben seines Herzogs, den er tatkräftig bei dessen Eroberungen unterstützt. “La Donna è Mobile” erklingt an 27 Abenden auf der Seebühne vor imposanter Naturkulisse des Bodensees. Giuseppe Verdis Oper in drei Akten nach Victor Hugos “Le Roi s’amuse” feierte 2019 eine Aufsehen erregende Premiere als Spiel auf dem See. Verdis mitreißendes und schaurig schönes Meisterwerk ist zum ersten Mal auf der Bregenzer Seebühne zu erleben.

Festspielbühne am See auf der interaktiven Karte

Plakatmotiv Carmen © Bregenzer Festspiele / moodley 2017

PREMIERE

22. Juli 2021 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Einkehr auf der Seebühne

Nicht nur der Besuch einer Abendveranstaltung im Festspielhaus und auf der Seebühne lohnen sich. Bei einem Spaziergang an der Bodensee Uferpromenade kann man tagsüber gratis bei der Seebühne reinschauen und beim Entstehen des Bühnenbildes zuschauen. Zusätzlich erhält man Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen. Hier kann man auch tolle Erinnerungsfotos machen!

Auch ein Blick hinter die Kulissen ist möglich und eröffnet den Besuchern ganz neue Blickwinkel. Die imposanten Bühnenaufbauten, die technischen Details und interessantes Hintergrundwissen, zum Spiel auf dem See, geben den Besuchern einen Eindruck davon, was die Bregenzer Festspiele so besonders macht.

svglib--pfeil-rechts svglib--pfeil-links